1/13/2015

Rezepte für einen italienischen Karneval!


Fotoproduktion für meine So is(s)t Italien Kolumne Ausgabe 02| 2015
Thema: ~~** Carnevale **~~ 

Arancini di Carnevale
Chiacchiere di Carnevale





Piadina romangnola con insalata siciliana di arance

Teigfladen aus der Emilia-Romagna mit sizilianischem Orangensalat

FÜR 4 PERSONEN

FÜR DEN TEIG
• 260 g Mehl (Type 00 oder 405) zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
• 4 g Salz
• 1 Msp. Natron
• 30 g Butterschmalz (oder Schweineschmalz wie im Original)

AUSSERDEM
• 2 Bio-Orangen
• 2 kleine Fenchelknollen
• 2 Frühlingszwiebeln
• 120 g Pecorino
• 200 g Ricotta
• 20 schwarze Oliven, entsteint
• 2 EL Petersilie, gehackt
• etwas Bio-Zitronensaft
• etwas natives Olivenöl extra
• Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Für den Teig Mehl mit Salz und Natron in einer Schüssel mischen.
Butterschmalz schmelzen und mit 150 ml lauwarmem Wasser dazugeben.
Alles zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf weiteres Mehl
einarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 Minuten
an einem warmen Ort ruhen lassen.

2 Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche in 4 Portionen teilen und
diese zu runden Teigfladen (Ø ca. 20 cm) ca. 3 mm dick ausrollen.
Eine Pfanne vorheizen. Die Piadine mehrfach mit einer Gabel einstechen
und von beiden Seiten jeweils 1–2 Minuten in der Pfanne backen.
Nicht zu lange backen, sonst werden die Piadine hart. Die fertigen Piadine
unter einem Küchenhandtuch abkühlen lassen.

3 Für den Orangensalat die Orangen schälen und in Scheiben schneiden.
Den Fenchel waschen und putzen, dann in sehr feine Scheiben
schneiden. Das Fenchelgrün beiseitelegen. Die Frühlingszwiebeln waschen
und in feine Ringe schneiden. Den Pecorino in dünne Scheiben
schneiden.

4 Jede Piadina mit etwas Ricotta bestreichen, mit Fenchel- und Orangenscheiben, Oliven und Pecorino belegen. Mit Fenchelgrün, Frühlingszwiebeln und Petersilie bestreuen. Salzen und pfeffern und mit etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln. Die gefüllten Piadine zusammenklappen und sofort servieren.





Weitere Rezepte wie Chiacchiere di Carnevale (Karnevalsgebäck aus Kalabrien) und Arancini di Carnevale (Frittierte Teigschnecken aus den Marken mit Orangenzucker)gibt es in meiner Kolumne in der So is(s)t Italien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.